Karl May Hörspiele
Startseite  Login  Wiki  Foren  Gästebuch  Impressum
Produktionen  Label  Reihen - SB  Personen  Firmen
Rollen  Textvorlagen  Sonderansichten  Hilfe  Suche

Unsere Hörspiel-Tipps

Unter Geiern (Der Geist des Llano Estacado)
  Produktion: Dirk Hardegen
„Unter Geiern – Der Geist des Llano Estacado“ ist laut Eigen-Werbung das aktuelle Premium-Hörspiel aus dem Hause Ohrenkneifer. Das zweite Karl-May-Hörspiel vom Ohrenkneifer setzt tatsächlich neue Maßstäbe in Sachen Karl May, es gibt der Geschichte im Gegensatz zu den älteren Vertonungen des Stoffes mit fast zwei Stunden Laufzeit genügend Raum und ist sehr textnah inszeniert. Dirk Hardegen als Produzent, Regisseur und Komponist des Soundtracks hat hier alles richtig gemacht, angefangen bei der textlichen Umsetzung, der optimalen Besetzung der Stimmen, der Dramatik, den Geräuschen und – last but not least – dem aufwändigem Hörspiel-Score. Stimmlich brillieren hier – neben dem bewährten Ohrenkneifer-Cast – Friedhelm Ptok als John Helmers, Kai Schwind als Hobble-Frank, Sibylle Nicolai als Sanna (mit kurzer Gesangseinlage), Hennes Bender als Massa Bob sowie die beiden Haupt-Antagonisten Udo Schenk als Tobias Preisegott Burton und Achim Barrenstein als Stewart. Das Hörspiel bietet neben Spannung und Action auch einige mystische Momente rund um den Geist des Llano estacado. Der Erwerb der CD-Version (Doppel-CD) lohnt sich besonders, da nur hier ein fast 17minütiges „Making of“ enthalten ist. Fazit: Das neue Karl-May-Hörspiel der Ohrenkneifer ist nicht nur für Karl-May-Hörspiel-Fans ein absolutes must-have.
Old Shatterhands letzter Kampf
Der Südwesten der Vereinigten Staaten von Amerika anno 1891. Die Indianer haben die entscheidenden Schlachten verloren und sind in Reservate gedrängt worden. Gedemütigt von den Siegern, brechen einige Navajos aus dem zugeteilten Gebiet an der Grenze zwischen Arizona und Utah aus - und nehmen einen berühmten weißen Mann als Geisel, der einst an der Seite seines Blutsbruders Winnetou Frieden zwischen Indianern und Bleichgesichtern stiften wollte. Old Shatterhand, der längst scheu und zurückgezogen als Trapper in der Wildnis lebt, soll noch einmal zur Schlüsselfigur eines letzten verzweifelten Befreiungsschlages der Navajos werden...
Old Firehand
  Produktion: Dirk Hardegen
Die eben erschienene Produktion "Old Firehand" greift zum ersten Mal seit 1975 diese sehr frühe May-Erzählung für eine Hörspieladaption auf. Härter, schneller, dramatischer als die früheren Fassungen wirkt der Firehand-Stoff überraschend modern. Produzent Dirk Hardegen ließ uns an der Entstehung des Hörspiels teilhaben. Eine auch für uns neue und sehr spannende Erfahrung.
Old Cursing Dry (Abenteuer mit Winnetou und Old Shatterhand)
  Regie: Henry Sperling
  Regie: Jens Böttcher
  Regie: Karsten Deutschmann
"Old Cursing-Dry" ist ein Hörspiel, das sich einen der unbekannteren May-Texte als Grundlage hat. Ein gutes Textbuch, professionelle Sprecher, passende Musik - und Liebe zu Karl May machen diese Neuproduktion zu einer echten Empfehlung.
Die Taschenuhr des Anderen (Dramatisches Hörbuch)
  Produktion: Meike Anders
Manchmal gibt es in der kaum zu überblickenden Masse der Nachproduktionen auch mal eine bemerkenswerte Neuerscheinung. Hier ist es ein "dramatisches Hörbuch", das Karl Mays erstes Strafdelikt thematisiert. Das Buch stammt von Willi Olbrich. Sämtliche Rollen teilen sich Jean-Marc Birkholz und Herbert Graedtke. Es ist ihrer Professionalität zu verdanken, dass man als Hörer trotzdem den Überblick behält.
Durch die Wüste
Nun erscheinen die Grünen Bände auch als Hörbücher im Karl-May-Verlag - und die Umsetzung ist dem Verlag geglückt! Mit Peter Sodann als Sprecher hat man die richtige Wahl getroffen und ein glückliches Händchen bewiesen. Das MP3-Hörbuch vereint den gelesenen Text gekonnt mit passenden Hintergrundgeräuschen. Der KMV plant, die gesammelten Werke komplett als Hörbuch-Edition herauszugeben. Erhältlich sind die Hörspiele auf jeweils einer CD im MP3-Format.
Der Orientzyklus Folge 1-12
  Regie: Walter Adler
Obwohl das Hörspiel bereits zur Radioausstrahlung Hörspieltipp war, hat es den Ruhm verdient, dass nochmal zur CD-Ausgabe darauf hingewiesen wird. Die Box mit dem Titel "Der Orientzyklus" umfasst auf zwölf CDs die berühmten sechs Orientbände in einer aufwändigen und liebevollen Produktion.
Winnetou auf Sächsisch
Dialekthörbücher sollen eine der Zukunftssparten in der Audioproduktion sein. Wirklich. Dietmar Mues, der entgegen der ersten Ankündigungen, diese Neuproduktion von "Winnetou I" liest (bzw. teilweise nacherzählt) spricht Sächsisch, wobei das noch eine nichtsachsen-freundliche Version ist. Hobble-Frank wäre vermutlich deutlich schwerer zu verstehen.
Winnetou I, Teil 1
Nachdem ein erster Winnetou-Versuch des Hörbuchlabels aufgrund lizenzrechtlicher Probleme schief ging, wurde bald darauf der Text der Freiburger Ausgabe aufgesprochen - samt Einleitung. Das Hörbuch ist als MP3-CD oder im Download erhältlich.
Durch das Land der Skipetaren
  Regie: Dagmar von Kurmin
Mit "Durch das Land der Skipetaren" ist bereits das zweite Orient-Abenteuer der alten EUROPA-Serie auf CD (in Vinyl-Optik) erschienen. In schnellem Tempo schreitet die Handlung, die Suche nach dem Schut, voran. Trotz der starken Textkürzung bleibt die Handlung nachvollziehbar und spannend. Handlungsschwerpunkte sind die Schluchthütte sowie der Turm der alten Mutter. Auch die Sprecher scheinen sichtlich Spaß an der Produktion zu haben. Sehr eindringlich ist die Passage um den Verzicht der Blutrache des Miriditen geworden. Unbedingter Kauftipp!
Erzgebirgische Dorfgeschichten
  Produktion: Gerd Köthe
  Produktion: Roland Heck
Diesmal stellen wir eine Produktion vor, die sich eigentlich den Titel "Hässlichstes Karl-May-Hörbuch-Cover" verdient hätte. Das besondere daran ist, dass hier erstmals Erzgebirgische Dorfgeschichten ("Die Rose von Ernstthal") vorgetragen werden. Sprecher ist der als Sänger und Moderator bekannte Thüringer Gunther Emmerlich. Die Doppel-CD dauert insgesamt 137 Minuten und ist bei der Deutschen Grammophon erschienen.
Die beiden Kulledschi Diesmal stellen wir gleich drei Hörbücher als Hörspieltipp vor, die zudem kostenlos über http://www.vorleser.net/html/may.html herunterladbar sind. Es handelt sich um die Geschichten "Die beiden Kulledschi" [26:43], "Sklavenrache" [12:36] und "Ein Präriebrand" [11:50]. Alle drei Geschichten wurden von Brigitte Trübenbach eingesprochen.
Der Orientzyklus Folge 1-12
  Regie: Walter Adler
Diese aufwändige neue WDR-Produktion läuft vom 10. Dezember 2006 bis 14.01.2006 (Teile 1-6) sowie vom 08.04.2007 bis 01.05.2007 (Teile 7-12) im Hörfunk (WDR 5). Mit hohem Tempo und sehr textnah produzierte Walter Adler diese Hörspielproduktion, die die sechs bekannten Orientbände von "Durch die Wüste" bis "Der Schut" von Karl May umfasst. Bekannte Schauspieler und beliebte Hörbuchstimmen wie Rufus Beck, Josef Tratnik, Matthias Koeberlin, Reiner Schöne sorgen für ein qualitativ hochwertige Produktion.
Durch die Wüste, Teil 1
  Produktion: Sven Becker
Der lang erwartete 1. Teil der Hörspielproduktion "Durch die Wüste" ist Ende Oktober 2006 erschienen und ist gleich der aktuelle Hörspieltipp. Sven Becker ist mit dieser Produktion ein großer Wurf gelungen und man kann nur hoffen, dass genug Hörspiele verkauft werden, damit die geplanten weiteren Teile produziert werden können. Eine lange Rezension dieses Hörspiels gibt es in der Datenbank.
Old Shatterhand und Winnetou (Der große Lese- und Hörspaß)
Endich mal eine absolut kindgerechte Produktion. Eine sehr sympathische Stimme liest eine freie Nacherzählung von "Winnetou 1". Obwohl gekürzt und überarbeitet, gleitet die Story nie in unpassendes "Neudeutsch" ab. Ein Hörbuch mit Geräuschen und Musik. Dazu gibt es ein illustriertes Begleitbuch mit dem gelesenen Text.
Winnetou / Der Ölprinz (Zwei Erzählungen.)
Eine neue Hörbuch-Produktion erschließt erstmals zwei frühe May-Erzählungen auf Tonträger. Hubertus Gertzen liest die beiden kurzen Texte "Winnetou" (1878) und "Der Ölprinz" (1877). Diese qualitativ hochwertige Produktion (Länge 71 Minuten) erschien beim Verlag AUDIOBUCH (Freibug i.Br.).
Winnetou 1
  Produktion: Ruth Scheerbarth
  Regie: Ruth Scheerbarth
Wieder einmal "Winnetou 1" als Hörspieltipp. Aber auch diese ältere Produktion hätte eine Neuauflage verdient.
Durch die Wüste
  Regie: Manfred Brückner
Es ist wirklich eine Freude zuzusehen (=zuzuhören) wie die Archive ihre Schätze entstauben und in schmucker Ausstattung unter das Volk bringen. Man muss ja nicht jeden Hype gut finden, aber der Hörspielboom in Sachen May kann meinetwegen noch lange anhalten. Hier ist es wieder Random House Audio, die auf drei CDs das WDR-Hörspiel "Durch die Wüste" wiederbelebten.
Winnetou 1 (Blutsbrüder)
Und noch eine aktuelle Neuveröffentlichung als Hörspieltipp, diesmal eine relativ unbekannte Produktion aus dem Hause (Junior) Muvico. Unter dem Label Palm Records wurde im Mai 2006 eine Doppel-CD unter dem Titel "Winnetou (Blutsbrüder + Der große Kampf)" veröffentlicht. Es handelt sich dabei um zwei Hörspiele nach den Textvorlagen von Winnetou 1 + 2, die bisher nur auf MC erhältlich waren. Der Aufdruck "Hörbuch" auf dem Cover ist dabei irrreführend, da es sich um zwei "Hörspiele" handelt. Es handelt sich um zwei professionelle Produktionen, bei denen vor allem der Sprecher Jürgen Gergov als Winnetou zu überzeugen weiß.
Der Ölprinz
Diesmal ein aktuelles und preiswertes Hörbuch als Tipp: "Der Ölprinz" von Radioropa. Für nur 12 ? erhält der Käufer eine Kartonbox mit 10 CDs und einer Bonus MP3-CD. Das Hörbuch mit einer Länge von über 11 Stunden wird gelesen von Wolfgang Buschner.
Der Schatz im Silbersee
  Regie: Kurt Meister
Diese 50 Jahre alte Produktion lagerte viele Jahrzehnte in den Archiven des WDR. Im Jahr 2006 wurde dieser Archiv-Schatz endlich gehoben. Auf 4 CDs erwartet den Hörer diesmal zuerst eine ungewöhnliche Rahmenhandlung, bevor die Geschichte vom Schatz im Silbersee erzählt wird. Mitte März 2006 erschien diese schön aufgemachte CD-Box bei Random House Audio.
Der Kutb
Nach dem fantastischem Hörbuch "Blutrache" sprach Konrad Halver einen weiteren Karl-May-Text als Hörbuch auf 2 CDs: "Der Kutb". Es handelt sich erneut um eine inszenierte Lesung mit Musik und Geräuschen. "Der Kutb" ist eine spannende Kara-Ben-Nemsi-Erzählung von Karl May, die 1894 als Marienkalendergeschichte verfasst wurde. Das empfehlenswerte Hörbuch (124 Minuten) erschien Mitte Januar 2006 bei Karl May & Co. unter dem Label Mescalero e.V. Kauftipp! Nähere Informationen und einen Trailer findet man auf www.karl-may-magazin.de/kutb
Der Schatz im Silbersee
Kann man den "Schatz im Silbersee" in eine gut sechsminütige Hörspielfassung zwängen? Das ist natürlich eine rhetorische Frage. Diese Schallfolie aus der "klebeverarbeitenden Industrie" erschien 1976 und ist seitdem ein begehrtes Sammlerstück. Ähnliche Werbeaktionen mit Karl-May-Hörspielen auf CD würden sicherlich auch 30 Jahre später auf Interesse stoßen...
Old Firehand
  Regie: Kurt Stephan
Eine der Perlen unter den qualitativ oft schlechteren Kurt-Stephan-Produktionen. Die Story ist sehr eng am Originaltext und der ist ohnehin so eine Sache für sich. Einzig zu bemäkeln ist die derart geraffte Erzählweise, dass ohne Kenntnis der Erzählung die Geschichte unlogisch und zusammenhanglos erschiene.
Satan und Ischariot III
  Produktion: Petra Wulff
  Regie: Marco Kröger
Teil 3 einer eher losen Reihe. Allerhand Produzentenquerelen, die großteils öffentlich ausgetragen wurden, ließen die wartende Fangemeinde allein schon für die Existenz der Produktion dankbar sein. Beim Casting war offenbar die Prominenz der Namen teilweise bedeutender als die Leistung als Sprecher. Trotzdem ein (notwendiger) Abschluss der Trilogie.
Winnetou
  Regie: Kurt Meister
In diesem Monat empfehlen wir das bekannteste Karl-May-Radiohörspiel "Winnetou" aus dem Jahre 1955, welches im Juli 2005 als Box mit 7 CDs bei Random House Audio erschienen ist. Die knapp 6-stündige Produktion von Kurt Meister ist mit Recht ein Hörspiel-Klassiker und wurde über 40 Jahre später von Jürgen von der Lippe ("Ja uff erst mal") als Comedy-Version neu vertont. Inhaltlich wurden große Teile aus Winnetou 1- 3 zu einem Hörspiel zusammengesetzt. Der junge Hans-Jörg Felmy als Winnetou und Kurt Lieck als Old Shatterhand setzen hier auch stimmlich Maßstäbe. Einzig die stark übertriebene Intonation der Stimme von Sam Hawkens ist für den Hörer auf Dauer schwer zu ertragen.
Winnetou 1 (das Hörspiel)
  Regie: Olaf Hörbe
Eigentlich ganz schön frech, wie da auf dem Cover "Winnetou 1 - Das Hörspiel" steht; herrscht doch an Winnetou-1-Umsetzungen wahrlich kein Mangel. Andererseits ist es tatsächlich ein Novum; denn erstmals marschierte eine etablierte Festspielbesetzung geschlossen ins Studio, um ihr Bühnenstück in eine Hörspielproduktion zu verwandeln. Das Ergebnis kann sich hören lassen. Trotz der Abstriche, die man bei einem Bühnenstück in Sachen Texttreue machen muss.
Die Schlacht in der Mapimi
  Regie: Jürgen Schmidt
Und wieder zurück in die dark and bloody grounds... "Die Schlacht in der Mapimi" ist ein Auszug aus Winnetou 2 / DerScout. Wie auch bei der Litera-Produktion "Hadschi Halef Omar" liegt die Stärke der Produktion darin, dass man sich nur einen kleinen Ausschnitt einer größeren Erzählung vornahm und die Umsetzung dafür sehr intensiv ist. Zum Glück wurde das Hörspiel inzwischen wieder neu aufgelegt. Eine echte Empfehlung!
Blutrache (Orient-Reihe)
  Regie: Konrad Halver
Die neue Hörbuch-Produktion "BLUTRACHE" von Konrad Halver ist sowohl für den Hörspiel- als auch den Literaturfreund eine gute Wahl. Durch die Untermalung mit Musik und Geräuschen der professionellen Lesung von Konrad Halver wird eine Hörspiel-Atmosphäre geschaffen. Zudem liest er eine unbearbeitete, abgeschlossene und spannende Kurzgeschichte von Karl May, die im Orient spielt. Unbedingt anhören! [ausführliche Rezension in der Jubiläumsausgabe von Karl May &Co. Nr. 100]
Kapitän Kaiman
  Produktion: Hans-Joachim Herwald
  Regie: Hans-Joachim Herwald
  Regie: Lothar Zibell
"Kapitän Kaiman" ist ein zweifaches Überbleibsel einer May-Story. Ursprünglich war die Handlung Bestandteil des Romans "Auf der See gefangen", später bastelte Karl May aus ihr eine jener Episoden, mit denen er lustlos den Band "Old Surehand 2" füllte. Diese Produktion ist aber alles andere als improvisiert und bietet jede Menge Spannung und Humor - auch ohne Old Shatterhand, der im Original nur Zuhörer jener Geschichte ist.
Winnetou 1 Folge 1
  Regie: Konrad Halver
Im Rahmen der EUROPA-Klassiker wurde auch "Winnetou I" neu veröffentlicht. Dieses zeitlose Hörspiel gehört - zurecht - zu den meistverkauftesten und -konsumierten Karl-May-Hörspielen überhaupt. Im Mai 2005 soll "Winnetou I" auch erstmals auf CD erscheinen. Konrad Halver als Winnetou und Michael Poelchau als Old Shatterhand unter der Regie von Konrad Halver haben mit dieser Produktion einen wirklichen Klassiker geschaffen.
Deutsche Herzen, deutsche Helden
Kolportageromane sind die Seifenopern des 19. Jahrhunderts: Herz und Schmerz, Sex and Crime... und eine ordentliche Portion Kitsch. Durch die Menge an handelnden Personen (Karl May kommt dabei selten mit weniger als einem Dutzend allein von Hauptpersonen aus!) sind sie für Hörspiele nicht ganz so populär. Aber diese Fassung ist einfach herrlich. Mozart meets May. Es lohnt sich.
Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef Omar (Senitzas Befreiung)
Diesmal stellen wir ein Hörbuch vor, welches noch erhältlich ist. Es handelt sich hierbei um eine gekürzte Textversion von Mays "Durch die Wüste". Die Intonation der Stimmen durch den Sprecher Nikolas Frei ist gelungen, insbesondere die Stimme von "Hadschi Halef Omar" ragt hier heraus. Mit "Senitzas Befreiung" wurde u.a. auch eine der spannendsten Episoden des Buches ausgesucht.
Durch die Wüste
  Produktion: Kurt Vethake
  Regie: Benno Schurr
Das Thema "Orient" erfreute sich bei unserem Cover-Wettbewerb großer Beliebtheit. Ein Grund mehr hier mal eine sehr gelungene Adaption des Bandes "Durch die Wüste" vorzustellen. Zwar beginnt das Hörspiel erst in Arabien (statt in der nordwestlichen Sahara), aber dafür blieb genug Zeit, um die Handlung formvollendet zu entwickeln. Ein Hörspiel, das immer wieder Spaß macht.
Winnetou 3 (Winnetous Vermächtnis) Folge 3
  Regie: Heikedine Körting
Winnetous Vermächtnis, als EUROPA-Hörspiel Winnetou III. 3. Folge erschienen, ist nichts anderes als Winnetous Erben, also der (separat stehende) vierte Winnetou-Band. Die Erzählung gehört zu den wenigen Spätwerken Karl Mays, die als Hörspiel vertont worden sind.
Winnetou 1
Ein bissel eine Winnetou-Schwemme bei unseren Hörspieltipps in letzter Zeit. Aber wie es sich gehört, wollen wir auch auf Neuerscheinungen hinweisen. Denn da schwemmt es ja keineswegs. Hier also ein neues Hörbuch. Gelesen wird "Winnetou 1" von Staatsschauspieler Jürgen Kirchhoff. Das ganze sehr professionell, aber auch recht spartanisch. Ein direkter Vergleich mit der MDR-KMV-Produktion bietet sich an. Aber dazu gibt es ja Rezensionen. :-) Dieses Hörspiel könnt ihr auch bei unserem Cover-Wettbewerb gewinnen! Viel Erfolg!
Winnetou 2 Folge 1
Diesmal stellen wir eines der ältesten Karl-May-Hörspiele auf Tonträger als Hörspiel-Tipp vor. Diese ca. Anfang der 60-er Jahre erschienene Single erschien zusammen mit 20 Dias, die als visuelle Verstärkung des Hörspiels dienten. Die difiton-Produktionen sind heute sehr gesuchte und entsprechend teure Raritäten.
Winnetou 1
  Regie: Joseph Offenbach
Eine wunderbare Hörspieladaption des bekanntesten Karl-May-Romans. Der Hörer wird von einem Sprecherteam mitgerissen, das sich selten intensiv mit der Vorlage auseinander setzt. Eine große Empfehlung!
Wann sehe ich dich wieder, du lieber, lieber Winnetou? (Hermann Wiedenroth liest Texte von Karl May)
  Produktion: Hermann Wiedenroth
Vor 9 Jahren trug Hermann Wiedenroth unter freiem Himmel Texte von Karl May vor. Besonders überzeugend ist die Vortragsweise des Rezitators, der die historisch-kritischen Textversionen in unnachahmlicher Weise vorliest und damit den dramatischen und komischen Texten (z.B. Winnetou in Dresden) noch eine besondere Note gibt. Es ist bedauerlich, dass Herr Wiedenroth in der Reihe Mitschnitt nicht noch weitere Karl-May-Lesungen herausgegeben hat.
Der Schatz im Silbersee
  Produktion: Bernd Plagemann
  Regie: Gerd Henjes
Erstmals ein Hörbuch als Hörspieltipp - aber Gert Westphal lässt die Figuren leben. Er bringt die einzelnen Handlungsträger vielseitiger und überzeugender rüber als mancher drittklassiger Sprecher drittklassiger May-Produktionen. Das Hörbuch enthält den kompletten Text des Bandes. Epischer geht es nicht. Das Hörbuch ist noch lieferbar.
Der Schut
  Produktion: Kurt Vethake
  Regie: Joseph Offenbach
Als Hörspiel-Tipp auch diesmal wieder eine klassische Produktion aus den 60-er Jahren, die schon allein aufgrund der hervorragend besetzen Sprecher im Ohr bleiben wird. Trotz der teilweise starken Kürzungen zur Buch-Vorlage gelang es Uwe Friedrichsen als Sprecher, die Bösartigkeit Kara Nirwans gekonnt und eindringlich darzustellen. Das Hörspiel erschien zuerst bei Philips (4 Singles /1 LP), bevor es später bei FASS (LP) und bei Karussell (MC) neu veröffentlicht wurde.
Old Firehand
  Produktion: Kurt Vethake
  Regie: Kurt Vethake
Die Liebesgeschichte zwischen Ellen und Old Shatterhand bleibt zwar nur zart angedeutet, wirkt aber dafür dauerhaft überzeugend. Sehr gelungen sind die Überleitungen und Begleitungen von Ingo Insterburg - speziell für diese Aufnahme. Die erste Karl-May-Produktion von Kurt Vethake in eigener Regie. Wer hier Ellen hört, wird nie nachvollziehen können, warum May sie in "Winnetou II" gehen den arrogant wirkenden und dennoch lauen Harry austauschte.
To-Kei-Chun
  Regie: Dagmar von Kurmin
Als Erzähler und Old Shatterhand hört man hier Karl-Heinz Heß - und nicht zuletzt durch ihn wirkt das Hörspiel so überzeugend. Die Handlung spielt nach dem Tod Winnetous (adaptiert wird ein Teil aus "Im Reiche des Silbernen Löwen I") und hier erlebt man somit anfangs einen melancholischen Old Shatterhand. Aber später gewinnt die Sache an Humor und Action. Für mich eine der besten Europa-Hörspielproduktionen.
Hadschi Halef Omar
  Regie: Jürgen Schmidt
Wunderbare stimmungsvolle und ausführliche Umsetzung des Abenteuers mit Abu Seif - von dessen ersten Auftauchen bis zu seinem Tod. Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef treffen nach ihrer Befreiung auf die Ausgestoßenen, Halef heiratet Hanneh und Kara Ben Nemsi besucht Mekka. Zugegeben: nur ein Bruchteil der Handlung des berühmten ersten Bandes der Gesammelten Werke, aber in sich geschlossen und sehr gut umgesetzt. Eine echte Empfehlung! Mehr über das Hörspiel und weitere Rezensionen in unserer Datenbank.